Einmalige und humorvolle Familienvideos digitalisieren

In vielen Haushalten finden sich zahlreiche Videokassetten, die besondere Momente des Lebens enthalten. Lustige Momente mit Freunden oder die eigene Hochzeit, es sind wertvolle Erinnerungsstücke. Folglich steht ein hoher emotionaler Wert hinter den Aufnahmen. Mit zunehmenden Alter werden die Kassetten anfällig für Schäden. Dies wiederum kann zum Datenverlust führen, der im schlimmsten Fall irreversibel ist.

Ein kleiner Moment der Unachtsamkeit und die Aufnahmen können einen Schaden davontragen. Deshalb ist es von essenzieller Bedeutung, Kassetten digitalisieren zu lassen. Die Digitalisierung lässt sich mit einem Dienstleister realeren. Alternativ ist es ebenso möglich, die Digitalisierung von Kassetten selbst vorzunehmen. Es folgen wichtige Informationen, die aufzeigen, welche Möglichkeiten vorhanden sind.

Digitalisierung durch einen Dienstleister

Der Vorteil von einem Dienstleister ist, dass die Prozesse leicht von Hand gehen bzw. von einem Dienstleister delegiert werden. Die Kassetten können eingesendet werden, um eine Bearbeitung in die Wege zu leiten. Aufgrund der Expertise und den technischen Möglichkeiten von Dienstleistern, können die digitalen Kopien in unmittelbarer Zeitnähe fertiggestellt werden. Des Weiteren kann auf Wunsch eine Nachbearbeitung vorgenommen werden, um die Kopie in einem einwandfreien Zustand zu erstellen. Dies kann viel Zeit in Anspruch nehmen, sofern man es in Eigenregie vornehmen möchte. Mit einem Dienstleister spart man sich viele Stunden Arbeit und die Kosten liegen im moderaten Bereich.

Kassetten digitalisieren

Videomaterial eigeninitiativ kopieren

Schließlich gibt es die Möglichkeit, die Digitalisierung mit eigenen Mitteln wahrzunehmen. Hierzu braucht es einen Videorekorder, der mit einem Digitizer verbunden wird. Der Digitizer wird zusätzlich mit einem Computer verbunden, um die Aufnahmen mithilfe eines Programmes zu überspielen. Anwender profitieren von der günstigen Preislage. Ein Digitizer ist im unteren Preisbereich erhältlich. Oftmals ist die Software bereits inbegriffen, sodass alte Videokassetten problemlos digitalisiert werden können. Der Rechner sollte jedoch genügend Leistung aufbringen, um mit der Software arbeiten zu können. Diesbezüglich ist es wichtig, die Systemanforderungen des Programms mit dem Computer abzugleichen.

Beachtenswertes für eine erfolgreiche Digitalisierung

Kassetten digitalisieren Um Schäden zu vermeiden, ist es vorteilhaft, die Zeitspanne der Digitalisierung auf ein Minimum zu reduzieren. Ältere Kassetten können, je nach Lagerung und Nutzungsintensität, anfällig für Schäden sein. Deshalb ist es bedeutsam, Vorsicht walten zu lassen. Ein häufiges Überspielen der Kassetten kann die Mechanik bzw. den Film überstrapazieren. Zudem ist es von essenzieller Bedeutung, die Kassetten mit Vorsicht zu handhaben. Das Magnetband sollte nicht in Berührung mit den Händen kommen, um einen Signalverlust zu verhindern. Damit einhergeht gilt es, darauf zu achten, dass die Kassetten keinen Stößen ausgesetzt werden.

Fazit

Die Digitalisierung lässt sich mit einfachen Mitteln umsetzen. In Anbetracht der Risiken, ist es von elementarer Bedeutung, vorzusorgen. Auf diese Weise stellt man sicher, dass wertvolle Aufnahmen ein Leben lang erhalten bleiben.