Hautprobleme? So pflegen Sie unreine Haut

Vitamin C Serum

Unreine Haut ist ein Problem, unter dem nicht nur junge Frauen und Männer zu leiden haben. Die falsche Pflege kann das Hautbild noch verschlimmern und sogar zu einer ernsthaften Hauterkrankung führen. Unreine Haut geht nicht selten auf Mischhaut zurück, deren Pflege besonders anspruchsvoll ist. Oftmals empfiehlt sich bei der Hautpflege auch: weniger ist mehr.

Ein unschönes Hautbild

Unreine Haut ist oftmals großporig, besonders im Bereich der Nase und auf der Stirn. Das Hautbild weist Pickel, Mitesser und unschöne Rötungen auf. Die Haut prickelt nicht selten unangenehm und schmerzt leicht. Die Betroffenen leiden häufig auch psychisch unter dem Makel und es werden wahllos Pflegeprodukte gekauft, die Heilung versprechen. Bei einem ausgeprägt unreinen Hautbild sollte am besten eine Hautärztin oder ein Hautarzt aufgesucht werden, der eine geeignete medizinische Salbe oder ein heilsames Medikament verschreiben kann. Eine kosmetische Fachkraft kann eventuell auch weiterhelfen.

Den Lebensstil überprüfen

Das Hautbild ist zwar auch genetisch bedingt, aber der Lebensstil wirkt sich ebenfalls auf die Optik der Haut aus. Auf Rauchen und Alkohol soll hier nicht näher eingegangen werden, denn die schädliche Wirkung der Genussgifte ist hinlänglich bekannt. Häufig ist es aber auch die falsche Ernährung, die die Haut zu Blühen bringt. Wer zu unreiner Haut neigt, sollte deshalb unbedingt auf eine gesunde Ernährung mit wenig Weizen, mit gesunden Ölen sowie mit reichlich Vitaminen und Mineralstoffen aus Gemüse, Fisch und Vollkornprodukten achten. Auf Zucker sollte weitgehend verzichtet werden und Fast Food und Fertiggerichte sind tabu. Softdrinks sind ungesund und kalorienreich. Stattdessen sollte man Wasser und ungesüßten Kräutertee trinken. Eine gesunde Ernährung ist keine Bestrafung. Im Gegenteil, es kann richtig Spaß machen, sich mit gesunden und frischen Produkten zu ernähren und sie selbst zuzubereiten.

Vitamin C Serum

Die Haut richtig reinigen

Der größte Fehler bei unreiner Haut ist es, zur Reinigung Gesichtswasser mit Alkohol zu verwenden. Am besten man reinigt ausschließlich mit lauwarmem Wasser. Das anschließende Auftragen von einem Vitamin C Serum kann beruhigend auf die Haut wirken und gibt ihr ihre Nährstoffe zurück. Wer auf eine Pflege nicht verzichten will, sollte sich ein geeignetes Produkt in der Apotheke besorgen. Überhaupt ist die Apotheke bei unreiner Haut eine bessere Anlaufstelle als der Drogeriemarkt und eine kompetente Apothekerin oder ein fachkundiger Apotheker wird auch die richtigen Produkte empfehlen. Wer unreine Haut hat, sollte auch von dem Verlangen absehen, Pickel selbst auszudrücken. Das kann zu gefährlichen Entzündungen führen. Mitesser und Pickel heilen auch von allein ab.

Sich gut schützen

Unreine Haut ist besonders empfindlich gegenüber Hitze, Sonne und UV-Strahlung sowie Kälte. Ohne Sonnenschutz sollte das Haus daher besser nicht verlassen werden. Dafür gibt es ebenfalls geeignete Pflegeprodukte für unreine und gerötete Haut mit hohem Lichtschutzfaktor. Eine geeignete Kopfbedeckung schützt ebenfalls vor Sonne und im Winter kann man Teile des Gesichts in einen warmen Schal hüllen.

 

Bildnachweis:

Adobe Stock – DavidPrado

Pexels