Typveränderung: So gelingt der neue Look

Haarteile

Ein neuer Look schafft Abwechslung, bringt neues Selbstbewusstsein mit sich und kann sogar für Wohlgefühl sorgen. Doch wie gelingt die Typveränderung? Die folgenden praktischen Tipps können dabei helfen, in wenigen Schritten Vorzüge zu betonen und das Aussehen zu verändern.

Beratung in Anspruch nehmen

Oftmals ist es allein schwierig, aus den gewohnten Mustern auszubrechen. Das gilt ebenso für den Look. Hinzu kommt die Frage, ob uns bestimmte Farben, Muster und Schnitte stehen. Eine professionelle Typberatung schafft daher eine ideale Basis für die gewünschte und eine gelungene Veränderung.

Einer der wichtigsten Faktoren bei der Typveränderung ist die Frisur. Blond wirkt in der Regel frischer und jünger. Rot ist ein Blickfang. Dunkle Töne betonen Konturen stärker. Neben einer neuen Farbe lassen sich auch Länge und Fülle variieren. Haarverlängerungen und Haarteile machen es möglich, in kurzer Zeit einen vollkommen anderen Look zu erhalten. Eine umfassende Beratung ist bei diesem Punkt ebenfalls sinnvoll. Professionelle Hairstylisten haben häufig Ideen, die bereits durch kleine Änderungen große Wirkungen erzielen. Ein neuer Schnitt, Highlights oder mehr Volumen und längeres Haar durch Haarteile können bereits Wunder wirken. Daher empfiehlt es sich auch, mit der Frisur anzufangen und den Rest passend zum neuen Look auszuwählen.

Outfits auswählen

In der Regel muss nicht der gesamte Kleiderschrank vollkommen verändert werden. Ein paar neue Stücke gehören zu der Typveränderung jedoch dazu. Wer einfarbige Outfits bevorzugt, kann sich an farbenfrohen Akzenten versuchen. Hierbei hilft es wiederum, den eigenen Typ in Hinblick auf die Farbtöne zu kennen. Fröhliches Gelb zieht in jedem Fall Blicke auf sich – kann den Teint jedoch auch übermäßig blass erscheinen lassen. Zarte Fliederfarben wirken sanft, auf warmen und dunkleren Teints jedoch ebenso als anziehender Kontrast. Neben dem Wissen um den eigenen Typ ist hier etwas Experimentierfreude gefragt. Vielleicht stellt sich beim Anprobieren heraus, dass Rot zur persönlichen Lieblingsfarbe avancieren kann oder bisher unerwünschte Schnitte individuelle Vorzüge besonders gut zur Geltung bringen. Es lohnt sich daher, die eigene Auswahl zumindest als Versuch zu erweitern und sich dabei überraschen zu lassen.

Haarteile

Neues ausprobieren

Bleiben wir beim Thema der neuen Versuche: Schuhe und Accessoires fallen ebenfalls in diesen Bereich. Sie runden Outfit und Look ab und haben oft einen größeren Effekt als gedacht. Aus diesen Gründen sollten sie nicht vernachlässigt werden. Schuhe, Schmuck, Taschen, Tücher, Schals und Mützen sind zudem eine einfache Möglichkeit, Outfits zu variieren. Ein Blazer, elegante Schuhe, ein zartes Halstuch und eine hochwertige Uhr können aus dem Casual Look beispielsweise die ideale Garderobe für das Büro werden lassen. Taschen in auffälligen Farben setzen blickfangende Akzente und selbst Gürtel verändern die Wirkung von Kleidungsstücken.

Schrittweise vorgehen

Wer eine Typveränderung anstrebt, möchte meist alles in einem Tag erneuern. Neue Frisur, neue Garderobe, neues Auftreten – das funktioniert leider nicht. Schrittweise vorgenommene Veränderungen sind hingegen zum einen einfacher und zum anderen durchdachter. Anstatt also den Look und den Kleiderschrank von heute auf morgen auf den Kopf zu stellen, sollte der Wandel allmählich verlaufen.