Darum lohnt sich eine Reise nach Istrien

 

Istrien ist eines der beliebtesten Reiseziele in Kroatien. Die Halbinsel ist mit einer Gesamtfläche von ca. 3500 km² die größte an der nördlichen Adria. Sie liegt zwischen der Kvarner-Bucht vor Rijeka und dem Golf von Triest. Die Halbinsel zählt insgesamt 206 344 Einwohner und ihre größte Stadt ist Pula. Der größte Teil gehört zu Kroatien und zwei kleinere Gebiete zu Italien und Slowenien.


Istrien ist aufgrund seines guten Wetters (2400 Sonnenstunden pro Jahr), seiner traumhaften Badebuchten mit klarem Wasser, der schönen Küstenstädte, der atemberaubenden Natur und vielen weiteren Möglichkeiten für einen gelungenen Urlaub, ein beliebtes Reiseziel. Viele Urlauber reisen aus Europa mit ihren eigenen Autos an oder nutzen den Flughafen in Pula (6 km entfernt). Die Landeswährung ist die kroatische Kund, aber man kann auch mit Euro zahlen.

Was Istrien so bliebt macht

500 Kilometer Küste, Buchten, Schiffsfahrten, frische Fischküche, baden, surfen, Städte erkunden und die Seele dabei baumeln lassen. Istrien bietet Kultur, Erlebnis und Urlaub in einem.

Die kleinen Dörfer und Küstenstädtchen zeichnet sich durch ihre Gastfreundschaft, ihre Schönheit und hervorragende Küche aus. Ob Camping in Istrien, Fahrradtouren in der Natur, Hotelaufenthalte, Städtereisen oder einfach nur Badespaß. In Istrien ist all das möglich.

Belibeteste Orte und Gebiete

Rovinj mit zeichnet sich mit einer schönen Uferpromenade und einer bildhaften, romantischen Altstadt aus. Pula ist die größte Stadt (mit 8200 Einwohnern) und liegt im Süden Istriens und bietet mit seinem alten Amphitheater einen historischen Eindruck in die Region. Porec ist mit seinen kulturellen Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Euphrasia Basilika (UNESCO-Weltkulturerbe) ein beliebter Zielort für Touristen. Novigrad ist ein kleiner Fischerort und begeistert die Besucher neben der berühmten Altstadtmauer mit den schönen, sehenswerten Bauten.

Zusammen mit den Orten Pomer, Banjole und Premantura bildet der kleine Ort Medulin die beliebte Riviera von Medulin und ist 10 km von Pula entfernt. Atemberaubende Buchten und Strände kennzeichnen diese Riviera von Medulin aus.

An der Ostküste liegt Rabac und begeistert vor allem aktive Urlauber. Weiße Kieselstrände fallen flach in ein glasklares Meer ab und bietet rund um die Strände zahlreiche Freizeit- und Sportmöglichkeiten an.

Fazana, mit seinem kleinen Hafen, den bunten Häusern und einer belebten Strandpromenade, hat sich den alten Flair eines alten kroatischen Fischerörtchen beibehalten und ist relativ ruhig.

Vrsar ist umgeben von dem Naturreservat Limski Kanal im Süden, von 18 westlich liegenden Inseln im Osten, dem Waldreservat Kontija und im Norden von der Stadt Porec. Somit ist dieser ein gutes Reiseziel, wo man viel erleben und sehen kann.

Umag liegt im Norden Istriens und befindet sich somit in der Nähe des italienischen und slowenischen Teils der Halbinsel. Das ermöglicht es, die Region in verschiedene Richtungen zu erkunden. Denn auch hier befinden sich schöne Buchen und Strände mit der blauen Flagge, welche für Sauberkeit und Sicherheit steht.

Motovun befindet sich im grünen Hinterland und ist umgeben von einer malerischen Landschaft aus grünen Feldern des Mirna Tals und Weinbergen. Die Altstadt befindet sich auf einem Hügel (277 Meter) und bietet eine somit eine schöne Aussicht. Mittelalterlichen Gässchen, die historische Stadtmauer und viele Restaurants und traditionellen Konobas charakterisieren den Ort.

Istrien ist mit seinem reichen Angebot eine Reise wert.

Foto: mmphoto – stock.adobe.ocm